über Gasthof Weidenau

Sie ist stolz darauf, kein Fünf-Sterne-Hotel sondern ein altbayerisches Gasthaus zu sein! Wer kann das schon heute noch von sich sagen in einer Zeit, in der man viel Holz in Betonwände presst, um "rustikal" zu erscheinen. Die "Weidenau" in Finsterwald nahe bei Gmund hat das nicht nötig.

Sie braucht nichts vorzutäuschen, denn sie ist von Natur "griabig". Von ungefähr kommt das nicht, weil nicht allem Adel verpflichtet. Geschichte und Vergangenheit tun es auch: Die "Weidenau ist die älteste Gaststätte in Finsterwald, nämlich schon seit etwa 1790, nachdem sie zuvor ein Lehnshof des Klosters Tegernsee war.

 

Immer wieder haben die Wirte Verbesserungen vorgenommen, haben renoviert und sich den Erfordernissen Ihrer Zeit angepasst. So auch hier wieder die Familie Filser, in deren Besitz sich die "Weidenau" seit 1920 befindet. Damals schon besaß der Urgroßvater der jetzigen Wirtsfamilie den benachbarten Riedlhof und auf der anderen Seite der "Vizinalstraße über Waakirchen, Reichersbeuern nach Tölz" - wie es in der Obermayr-Chronik heißt - hatte beim Sixthof Ludwig Thomas Quartier genommen.

 

Nun, Großeltern Josef und Maria Filser erwarben 1927 die "Weidenau von den Schwiegereltern; Ihr Sohn Josef und dessen Frau Maria führten Sie weiter, unterstützt von Ihrem Sohn Josef und dessen Frau Annemarie, den jetzigen Wirtsleuten, also in der 3. Generation, während die 4. heranwächst, um wieder das Erbe zu übernehmen. Ein Erbe das eben verpflichtet.

Zu diesem Erbe gehört auch das Kochen.

In der "Weidenau" wird bayrisch gekocht. Die vergrößerte Küche erleichtert die Arbeit und lässt die altbayerischen Schmankerl wie Dampfnudel oder Süßspeisen und Kuchen noch besser gelingen als schon bisher.

 

Eine Spezialität der "Weidenau" sind Wildgerichte, auf deren Zubereitung besondere Sorgfalt verwendet wird. Es versteht sich von selbst, dass dazu gut gepflegte Getränke serviert werden, nicht zuletzt das süffige Bier vom Herzoglichen Brauhaus Tegernsee, das die "Weidenau" seit über 110 Jahren beliefert. Die Bemühungen der Familie Filser um die Gäste und um deren Wohlsein hat ein verdientes Echo gefunden. So hat man dem steigenden Interesse Rechnung getragen und 1990 das gemütliche Bierstüberl vergrößert und auch im Hubertusstüberl Platz für 80 Personen geschaffen, so dass abgeschlossener Raum zum Feiern aller Gelegenheiten vorhanden ist.

 

Auch im Biergarten findet sich genügend Platz, um Brotzeit zu machen und eine Maß zu trinken. Ebenfalls 1990 haben die Filser die Übernachtungsmöglichkeiten modernisiert.  

Alle Doppel- und Einzelzimmer verfügen über Sat-TV, Dusche und WC.

 

Wir freuen uns, wenn Sie sich als unsere Gäste, heute noch genauso wohl fühlen, wie die Gäste, die unser Haus vor über hundert Jahren besucht haben.

 

Ihre Familie Filser

Die Weidenau um 1900
Hausprospekt Gasthof Weidenau
Prospekt neu Seite 1.pdf
PDF-Dokument [35.3 MB]

Fragen und Reservierungen

Sie erreichen uns unter:

 

+49 (0) 80 22 / 7 54 21

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

unsere Öffnungszeiten

Mo., Do.-So.:

09.00 - 14.00 Uhr

und

ab 17.00 Uhr

 

Dienstag und Mittwoch Ruhetag!

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gasthof Weidenau

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.